Vegane Bananencreme mit Vanille und Sesamkrokant.

Bananencreme, vegan mit Sesamkrokant

Egal ob als Frühstück oder für den kleinen Süßhunger zwischendurch. Banane geht eigentlich immer. Hier gibt es sie als Vanille Creme Dessert, zum Löffeln. Schnell gemacht und ziemlich lecker. Den besonderen Geschmacks Kick gibt der karamellisierte Sesam, der sich nicht nur auf sondern auch in der Creme versteckt. Oben knusprig und innen fluffig. Geschmack und Konsistenz des Sesams, in der Creme, erinnern tatsächlich an Honig Pops. 🙂

Für die Creme:

Drei Bananen gemeinsam mit

1-2 EL Süße nach Wahl,

einer halben Vanilleschote und etwas Zimt

im Mixer schön cremig pürieren.

Für die Fake Pops:

2-3 EL Sesam in einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze sanft anrösten, aus der Pfanne nehmen, zur Seite stellen

Ein kleines Stück vegane Butter oder etwas Kokosöl in der Pfanne schmelzen lassen, 2-3 EL Ahornsirup oder andere Süße dazugeben,  verrühren, den Sesam zurück in die Pfanne geben, unter rühren karamellisieren lassen, aufpassen das nichts anbrennt.

Vom Herd ziehen und zum abkühlen z.B auf ein Backpapier geben.

Die Masse wird relativ schnell fest.

Die Banencreme in ein Schälchen oder Glas füllen.

Einzelne Knusper Stückchen vom Sesam abbrechen und unter die Creme heben. Einen Krokant Streifen dekorativ auf der Creme drapieren.

Die Creme weicht die Sesam Stückchen etwas auf. Dadurch entsteht der Honig Pops Effekt 😉

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.