Desserts, so süß wie dein Lächeln.

Dattel-Buchweizen Pudding mit in Clementinensirup karamellisierten Kumquats

Dieses Dessert ist ein richtiger kleiner Seelen Schmeichler und da spreche ich nicht bloß vom Geschmack sondern auch von dem fein cremig-fruchtigen Duft, den dieses Dessert verströmt. Vanillenoten, ein Hauch von Tonkabohne und dann zieht einem dieser fruchtig karamellige Duft der Kumquats in die Nase.

Veganer Dattel Buchweizen Grießpudding mit karamellisierten Kumquats

Da fällt es einem wirklich schwer, den Pudding überhaupt im Kühlschrank zu parken aber das muss man auch gar nicht, denn der Grießpudding schmeckt sowohl warm als auch kalt. Er ist vollmundig und cremig und ich würde ihn tatsächlich als durchweg gesund bezeichnen,

veganer Dattel-Buchweizenpudding clean eating style

denn er besteht nur aus Datteln, Buchweizen, Sesam und ein wenig Dinkelgrieß, verfeinert mit etwas Vanille. Meersalz & Tonkabohne. Schmeckt wie eine Mischung aus Pudding und Grießbrei.

Als fruchtigen Gegenpart hab ich mich für karamellisierte Kumquats entschieden.

vegane karamellisierte Kumquats in Clementinen Sirup

Kumquats haben wir immer nur ganz kurz im Sortiment. Aber wir sie da haben, dann greife ich gerne ordentlich zu. Die kleinen Zwerge kann man wie Bonbons einfach so weg naschen. Sie werden im ganzen mit der Schale verzehrt. Sie schmecken süß, sind gleichzeitig aber auch ein wenig ätherisch und ganz leicht herb. Vor allem aber sind sie einfach super fruchtig und sehr, sehr aromatisch. Nach all den Pur verspeisten Kumquats hatte ich Lust mal etwas Neues auszuprobieren, also habe ich aus Rohrohrzucker und frisch gepressten Clementinensaft einen Karamellsirup hergestellt und in dem durften die Kumquats anschließend kurz baden gehen. Die Glücklichen!

Hier kommt nun das genaue Rezept.


Cremiger Dattel-Buchweizen Pudding mit in Clementinensirup karamellisierten Kumquats

Veganer Dattel Buchweizen Grießpudding mit karamellisierten Kumquats

Zutaten/Zubereitung (ergibt ca. 4 Portionen)

Pudding.

  • 100g Buchweizen
  • 1 EL Sesam
  • 7 Medjool Datteln
  • 1 EL Dinkelgrieß
  • 1 Prise Meersalz
  • 1/4 TL Vanillepaste
  • 1/4 TL Tonkabohne frisch gerieben
  • 1 Liter Wasser

Dattel entsteinen und in den Mixer geben. Den Buchweizen in der Pfanne rösten bis er zu duften beginnt, Sesam dazu geben kurz mit-rösten, beides zu den Datteln in den Mixer geben und sofort mit dem Wasser auffüllen. Mit Salz, Vanille und Tonkabohne würzen.

15-30 Minuten quellen lassen, die Masse anschließend ganz fein pürieren.

Zusammen mit 1 EL Grieß in einen Topf geben, einmal kurz aufkochen, vom Herd ziehen, in ein geeignetes Gefäß umfüllen.

Entweder warm verspeisen oder kurz auskühlen lassen, abdecken und anschließend im Kühlschrank richtig durchkühlen.

Kleiner Tipp: Für einen Stichfesten Flan 1-2 EL mehr Grieß verwenden.

Kumquats.

  • 50g Rohrohrzucker
  • 1 kleiner Stich vegane Butter (ca. 25g)
  • 180ml frisch gepresster Clementinensaft
  • eine Miniprise Meersalz
  • 200 – 250g halbierte Kumquats (größere Kerne ggf. entfernen)

Den Zucker in eine schwere Pfanne geben, bei mittlerer Hitze schmelzen lassen.

Die Butter und den Clementinensaft dazu geben und unterrühren. Ca. 5-10 Minuten lang köcheln lassen bis der Saft zu einem Karamell Sirup eingedickt ist.

Die halbierten Kumquats in den Sirup geben und ca. 5 Minuten karamellisieren lassen.

In ein geeignetes Gefäß abfüllen. Entweder warm über den Pudding geben oder im Kühlschrank durchziehen lassen. Beim Abkühlen dickt der Sirup etwas nach.


…Und ich freue mich jetzt gleich auf den Rest von meinem Pudding!

Habt’s fein ihr Lieben.