Butter-zart und aromatisch: Im Ganzen Gebackener Blumenkohl.

Einmal mit veganem Käse Häubchen und einmal mit pikanter Hummus Panade – eine hübsche und unkomplizierte Beilage.

[Unbezahlte Werbung wegen Markennennung]

Es gibt wieder heimischen Blumenkohl. Yippie. Eigenen haben wir auf dem Hof noch nicht da. Das wird wohl noch ein paar Wochen dauern aber ich konnte trotzdem nicht widerstehen und hab einfach zugegriffen. Ade spanischer Blumenkohl. Hallo Leckerchen. Und ich kann euch jetzt zeigen, wie ich Blumenkohl am liebsten mag.

Ein im ganzen gebackener Blumenkohl.

Im ganzen gebackener Butter-zarter Blumenkohl mit veganen Käsescheiben überbacken.

Hier mit veganem Käse überbacken und etwas schwarzem Pfeffer. So gut! und gleichzeitig eine super einfache und hübsche Beilage.

Bei mir gab es grüne Erbsen, Kartoffelspalten und Tofu mit Avocado und Senf dazu. Durch das Backen, das ihm die Feuchtigkeit entzieht, schmeckt der Blumenkohl super zart und ist um ein vielfaches aromatischer als die gekochte Variante. Und ich könnte mich (wie sooft) einfach reinlegen.^^ Der Kohl ist zwar nicht schnell gemacht, denn man muss ihn vorgaren, bevor er gebacken wird aber die Handgriffe an sich sind total easy und deshalb fühlt es sich dann doch irgendwie schnell an.

Rezepte für gebackenen Blumenkohl gibt es ziemlich viele und ich tu meines jetzt trotzdem noch mit dazu. Denn vielleicht ist es für den ein oder anderen ja doch eine neue oder weitere Rezept Idee oder zumindest keine ganz so olle Kamelle.

Ich zeige euch zwei verschiedene Varianten. Oben habe ich den Blumenkohl mit veganen Käsescheiben überbacken und unter mir, das ist mein absolutes Blumenkohl Highlight.

Hier habe ich den Blumenkohl mit pikantem Hummus bestrichen und überbacken. Ein bisschen frischen Kurkuma gab’s noch dazu, für den Biss.

Ein im ganzen gebackener Blumenkohl mit Hummus Panade

Lecker! Die Hummus Panade ist würzig, wird leicht cremig aber auch ein bisschen knusprig. Das zusammen mit dem zarten Blumenkohl. Einfach genial.

Eines der ersten Rezepte, das ich auf meinem allerersten Blog, den es mittlerweile nicht mehr gibt, veröffentlicht habe, war gebackene Aubergine mit Hummus. Das ist schon ein paar Jahre her… Da schneidet man die Aubergine einfach in dünne Scheiben, bestreicht sie dick mit Hummus und anschließend backt man die Scheiben für ca. 25 Minuten im Ofen. Das im Hummus enthaltene Salz entzieht der Aubergine die Feuchtigkeit, die Aubergine gart und der Hummus wird zu einer leicht knusprigen Panade. Wenn man möchte, kann man die Scheiben hinterher noch füllen und aufrollen. Ein sehr, sehr leckeres und einfaches Essen.

Und ich wollte mal schauen, ob das mit dem Blumenkohl genau so gut funktioniert und das hat es tatsächlich. Zarter Blumenkohl mit leicht knuspriger, würziger Panade. Ja, bitte.^^

Die Grundzubereitung ist für beide Varianten dieselbe

  • Blumenkohl vorgaren
  • bestreichen oder belegen
  • im Ofen backen

Ich habe einen Edelstahl-Topf mit Dampfgar-Einsatz, darin dämpfe ich den Blumenkohl bissfest, nachdem ich ihn entblättert und unten Kreuzförmig eingeritzt habe (dadurch gart er gleichmäßiger). Das Dämpfen dauert ca. 25 Minuten, je nach Größe und Beschaffenheit des Blumenkohls. Ihr könnt den Kohl natürlich auch einfach in Salzwasser bissfest kochen.

Dampfgar-Zeit: 20-30 Min.

  • Käse-Variante: Den vorgegarten Blumenkohl lasse ich kurz ausdämpfen, dann ziehe ich mit Hilfe von zwei Gabeln die größeren Röschen ganz vorsichtig ein wenig auseinander, damit der Käse dazwischen laufen kann. Nun schnappe ich mir ein Stück vegane Butter, das ich auf dem noch warmen Kohl schmelzen lasse. Zum Schluss belege ich den Kohl mit ein paar veganen Käsescheiben und streue noch etwas frischen schwarzen Pfeffer über den Kohl. ( Auch sehr lecker, wenn man über den fertig gebackenen Kohl ein paar Blättchen frischen Oregano gibt.)
  • Hummus-Variante: den gegarten Blumenkohl kurz ausdämpfen lassen. Mit den Händen oder mit Hilfe eines Spartels rund herum mit dem Hummus einstreichen. Nach belieben mit Sesam toppen.

Gebacken wird er im vorgeheizten Ofen, auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech oder in der leicht mit Butter ausgestrichenen Emaille-Form bei 200°C Umluft, eine Schiene unter der Mitte.

Zwischendurch mache ich einmal die Ofentür auf, damit ein wenig Feuchtigkeit entweichen kann.

Backzeit bei 200°C Umluft:

Käsevariante: ca. 15-20 Minuten | mit Hummus Panade: ca. 25 Minuten


Ich verwende hier den Käse von SimplyV. Ich möchte innerhalb meiner Rezepte zwar weitestgehend auf Markenwerbung verzichten, erwähne es an dieser Stelle aber mal, denn nicht jede vegane Käses-Sorte ist schmelzbar…Und manche schmecken auch echt ganz schön gruselig.

Das war’s für heute.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.