Namaste, zusammen. Eine Woche Urlaub neigt sich nun drastisch dem Ende zu. Frisch erholt und sehr, sehr ausgeruht, freue ich mich nun darauf, ab morgen wieder voll durchstarten zu können und wieder mitten drin statt nur dabei zu sein, im Markttrubel meine ich natürlich. Eine Woche Auszeit und man verpasst gefühlt alles! Die ersten eigenen Erdbeeren, es gibt endlich (mehr) Spargel, frische eigene Salate und worauf ich mich persönlich am meisten freue – es gibt eigene Kräutern!!! In Auswahl. Feldfrische, hauseigene, duftende Kräuter. Dill, Koriander, Minze… S*** auf Gucci oder Prada. Ein Kräutersträußchen, das sollte man tragen. 😉

So sehr ich mich auf all die schönen Marktwaren morgen freue. Beim Spargel habe ich bereits hingelangt (essen muss man ja schließlich auch im Urlaub) und den gab es dann gestern, so zubereitet, wie ich ihn am liebsten mag, wenn es schnell und einfach gehen darf.

Spargelrezept - einfach, schnell, vegan. Gebratener Spargel

Ihr seht, in veganer Butter angerösteten und anschließend mit Deckel drauf butterzart geschmorten Spargel aus der Grillpfanne. Leicht karamellisiert mit etwas Ahornsirup, abgelöscht mit wenig Sojasauce und Zitrone. Gewürzt mit etwas schwarzem Pfeffer und geröstetem Sesam. Und das ist dann quasi auch schon das ganze Rezept.

Ihr seht, dieses Spargelrezept kommt mit wenigen Zutaten aus und der Spargel schmeckt einfach super lecker. Der Spargel ist butterzart und steckt voller Aroma.

Bei mir gab es dazu kalte Antipasti Reste süß-sauer mit braunen Linsen und knusprige Kartoffelwaffeln. Schlichte Salzkartoffeln passen hier ebenfalls sehr gut als Beilage, genauso wie gegarte braune Linsen, die man am Ende der Garzeit noch unter der Spargel heben könnte.

Zum Rezept.


Karamellisierter Spargel aus der Grillpfanne – einfach, vegan und schnell

Jenny
Leckerer weißer Spargel auf die schnelle vegane Art. In veganer Butter angeröstet und anschließend geschmorter Spargel, leicht karamellisiert und mit geröstetem Sesam verfeinert. Dazu passen Kartoffel(Waffeln), süß-saure Antipasti mit Linsen oder veganer Butter-Reis.
Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Gericht Gemüse
Küche Asiatisch, Deutsch
Portionen 1 Person

Kochutensilien

  • 1 (Grill)Pfanne mit Deckel

Zutaten
  

  • 700 g weißer Spargel
  • 1 Stich vegane Butter
  • 100-150 ml Wasser oder Gemüsefond
  • Salz, Pfeffer, Zitrone, Ahornsirup oder veganer Honig, Sojasauce
  • etwas gerösteter Sesam

Anleitungen
 

  • Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Spargel rundherum schälen, Stangen anschließend halbieren oder dritteln.
    Einen guten Stich vegane Butter in der (Grill)pfanne zerlassen. Spargel zusammen mit einer sehr guten Prise Meersalz dazugeben. Bei höherer Hitze rund herum scharf anbraten bis der Spargel leichte Röstfarben aufweist.
    Das Wasser (oder den Gemüsefond) angießen. Hitze auf mittlere Temperatur zurückstellen. (hier 6 von 9) den Deckel auf die Pfanne setzen und den Spargel in ca. 8-10 Minuten gar schmoren. Zwischendurch die geschlossene Pfanne 1,2 Mal "durchruckeln", um den Spargel etwas zu wenden.
    Sobald der Spargel gar ist, den Deckel abnehmen, vom Herd ziehen. Sollte die Flüssigkeit komplett verdampft sein, zunächst einen kleinen Schluck Wasser oder Gemüsefond in die Pfanne geben, damit nichts anbrennt. Mit 1-2 EL Ahornsirup, etwas Sojasauce sowie 2-3 EL Zitronensaft und schwarzem Pfeffer würzen, gerösteten Sesam dazu geben und alles gut durchschwenken.
    Probieren, ggf. nochmal abschmecken und servieren.
Keyword Bodenständig, einfach, schnell, vegan

Kleiner Nachtrag. Das Rezept lässt sich ebenfalls super mit grünem Spargel zubereiten. Je nach dicke oder dünne der Stange verkürzt sich hier allerdings die Garzeit. Ich bevorzuge beim Grünen Spargel generell eher dünne Stangen, weil man die einfach nur kurz anbraten muss.

PDF herunterladenDrucken
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Recipe Rating