Startseite » Am Rande des Wahnsinns, gibt es Waffeln und ein Pflaster… Vegane Hafer-Waffeln (ein bisschen wie Belgische Waffeln).

Am Rande des Wahnsinns, gibt es Waffeln und ein Pflaster… Vegane Hafer-Waffeln (ein bisschen wie Belgische Waffeln).

Das Rezept ist Zucker- und Ölfrei und wenn ihr glutenfreie Haferflocken verwendet sind die Waffeln auch glutenfrei.

dicke, vegane Hafer-Amaranth Waffeln, ein bisschen wie belgische Waffeln

Ihr seht hier mein gestriges Frühstück, das quasi ein Motto Backen war, denn nach dem ereignisreichen Dienstag hatte ich gestern definitiv irgendwie einen an der Waffeln und deshalb brauchte ich zum Frühstück auch ein wenig … Soulfood

und außerdem einen ausgiebigen, langen Spaziergang (und der tat so. gut.), denn mir tut ehrlich gesagt noch immer der Hintern weh, vom vielen rum sitzen, vorgestern. Das ist doch echt nichts… rumsitzen. Gähnen. Ich muss Waffelteig anrühren oder Obst anfassen können, mit Menschen reden oder notfalls auch mal mit den Kartoffeln. Egal, hauptsache ich kann was tun. Aber sitzen, zuhören, Pflästerchen aufkleben. Repeat. Sitzen, zuhören …

Das ist nichts für mich. Retten und gerettet werden – anfassen und wieder-angefasst werden. Immer wieder und wieder und gleichzeitig doch irgendwie sterben – so war das vorgestern, bei der Ersten Hilfe – Fortbildung, irgendwo, in einer öffentlichen Einrichtung, im Verkehrs-entruhigten Nirvana von Bonn. Und hätte man mich nicht eingesammelt, ich würde wahrscheinlich noch immer wippend und Nägel kauend beim Bäcker im Knauber sitzen und mit glasigen Augen auf multi lackierte Holzlatten – nur heute 20% günstiger – starren. Ich sag es nie …

dicke, vegane Haferwaffeln, ein bisschen wie Belgische Waffeln

Doch, ich sag es jetzt. Ich sage voraus, dass ich in zwei Jahren entweder krank, Hochschwanger oder auf Expedition oder alles gleichzeitig sein werde, sofern der nächste Kurs nicht von Batman selbst oder von Rettungs-Assistent Daniel 36, kerniger Holzhacker Single mit Niveau und Entertainerqualitäten aus Köln, geleitet wird.

Ernsthaft. So ein Erste Hilfe Kurs ist wichtig und richtig und gut. Vielleicht kann man sich auf den Ernstfall eh nicht vorbereiten aber es ist ja gut, wenn man dann, wenn Situation E eintritt, wenigstens schon mal theoretisch weiß, was zu tun ist. Ich hab da Dienstag sicherlich viel gelernt und wieder aufgefrischt aber zurück bleibt trotzdem auch das Gefühl in einer neun stündigen, unnötig in die Länge gezogenen Pflichtvorlesung gesessen zu haben. Auf dem Platz wird man für so was ausgebuht.

Egal. Wenn nach jedem enervierenden Tag so ein ⇓ Rezept ⇓ entstehen würde, würde ich glatt noch einmal in den Kurs zurück gehen…

Vielleicht.


Die Waffeln sind wirklich super easy nach zu backen. Der Teig ist schnell und mit wenig Zutaten zusammen gerührt. Ich habe hier einen Hefeteig gemacht – wie bei den original Belgischen Waffeln. Der Hefeteig braucht ein wenig Geh- und Ruhe Zeit. Wer wenig Zeit hat, kann die Hefe gegen Backpulver tauschen. Dadurch verkürzt sich dann die Gehzeit auf zehn bis wie viel Minuten Zeit ihr habt Minuten.

***

Hafer-Amaranth Waffeln

dicke, vegane Haferwaffeln, ein bisschen wie belgische Waffeln

(Für 4-5 Waffeln)

  • 100g Haferflocken
  • 60g Mandelmehl
  • 25g Amaranth-Pops
  • 4g Trockenhefe
  • 2 EL Ahornsirup (oder Süße nach Wahl)
  • 300ml lauwarme, geröstete Mandelmilch – ungesüßt (oder andere Pflanzenmilch)
  • Prise Salz, etwas Zitronenabrieb und ein paar Spritzer Saft
  • nach belieben: Vanille(Paste/Extrakt) u. Zimt

Und so wird’s gemacht:

  1. Salz, Haferflocken, Mandelmehl und Amaranth im Mixer zu Mehl mahlen, in eine Schüssel füllen.
  2. Die Hefe und die Gewürze dazu geben, mit einem Holzlöffel vermischen. Pflanzenmilch angießen. Alle Zutaten kurz mit dem Löffel zu einem klebrigen Teig verrühren – abgedeckt an einem warmen Ort 1-2 Stunden gehen lassen, bis der Teig aufgegangen ist und blasen bildet. Teig mit dem Holzlöffel kurz nochmal durchrühren.
  3. Das Waffeleisen erhitzen, ggf. mit ein wenig Öl bepinseln.
  4. Immer ca. 2-3 EL Teig in die Mitte der Form geben und nacheinander 4-5 Waffeln ausbacken – (bei mir ca. 5-6 Minuten pro Waffel).

Ich hab die Waffeln auf ein wenig Nuss-Nougat Creme gebettet und mit Mandelblättchen bestreut und der Staub, das ist gemahlener Kokosblütenzucker. Als Puderzucker macht der farblich echt was her ~ irgendwo zwischen Orange und Karamell.


[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

1 Gedanke zu „Am Rande des Wahnsinns, gibt es Waffeln und ein Pflaster… Vegane Hafer-Waffeln (ein bisschen wie Belgische Waffeln).“

  1. Pingback: Veganer Apfelstreuselkuchen ohne Mehl ⋆ Mit Hafermürbeteig ⋆

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.