Vom Einfachen und vom Guten. Bärlauch. Vegane Frischkäse Dips – mit selbst gemachtem Frischkäse aus aufgekochter Sojamilch.

Zweimal herrlich cremiger Bärlauch Aufstrich. Einmal mild, würzig und zart cremig. Einmal herzhaft und pikant, mit einem Hauch La Dolce Vita.

 

Die Frischkäse Grundmasse besteht hier tatsächlich aus nur einer Zutat, nämlich Sojamilch. Die wird einfach in etwas Zitronensaft kurz aufgekocht. Dabei gerinnt die Masse und wird ganz Soja krümelig. Man lässt das ganze etwas abkühlen und lässt sich der Sojakäse in einem Küchentuch ganz leicht auspressen. Man erhält eine feste und bereits jetzt recht cremige Frischkäse Basis. Anschließend kann man die Masse nach belieben herzhaft oder süß weiter verarbeiten.

Die Zubereitung ist Kinderleicht. Bei einem 1 Liter verwendeter Soja Milch hält man hinterher ca. 250g Käse Grundmasse in Händen. Ein unschlagbar günstiger Preis, wie ich finde. Den hier verwendeten Bärlauch gibt es kostenlos im Wald und der kleine Spaziergang und das kribbelige Gefühl, das sich beim sammeln von Wildkräutern einstellt ist eh unbezahlbar.

Anschließend habe ich dann noch eine gute Handvoll gemahlener Cashews und 1 EL Hefeflocken unter die Masse gemischt und ganz ehrlich, ich fand es unfassbar wie cremig und geschmeidig der Frischkäse geworden ist und dabei war er ja auch noch so schön fest. Konsistenz und Geschmack sind hier wirklich perfekt. Während ich die Aufstriche  verfeinert habe, habe ich nebenbei immer wieder die Reste aus dem Mixbehälter gedippt. Es war so verboten lecker. Eine echte Entdeckung.


 

Bärlauch Aufstriche: (ergibt jeweils ca. 150g)

Nochmal zum Basis Rezept:

Rezept Idee von hier: www.yogaverdreht.de

1 Liter Sojamilch und den Saft 1/2 Zitrone gemeinsam in einen Topf geben, kurz aufkochen, abkühlen lassen. Die Masse in ein Geschirrtuch geben und gut auspressen.

*

Der cremig Zarte

Die Grundmasse in einen Mixbehälter geben. Gemeinsam mit einer guten Handvoll gemahlener Cashews (ca.40g), 1 EL Hefeflocken, ein paar Spritzern Zitrone, sowie einer Prise Salz und etwas Pfeffer, vermixen.Eine große Handvoll Bärlauch klein hacken und unter die Frischkäse Masse heben.

Fertig ist der erste Aufstrich. Zart, cremig mit aromatischer Bärlauch Note. Ich habe hier bewusst nur wenig mit Salz und Pfeffer gewürzt, um einen möglichst großen Kontrast zu dem anderen Aufstrich herzustellen. War super lecker. Die puristische Variante hat mir fast noch besser geschmeckt als die Zweite.

*

Anschließend habe ich den Aufstrich halbiert:

Der herzhaft Pikante:

Dazu, die Hälfte des Aufstrichs in eine separate, kleine Schüssel geben.

Creme mit getrockneten Tomaten, vegan

4-5 getrocknete Tomaten kurz in warmes Wasser geben, damit sie sich leichter pürieren lassen. Tomaten leicht ausdrücken. In einen Mixbehälter geben. Gemeinsam mit 1TL Agavendicksaft pürieren. 2EL Thymian (getrocknet), 1 Miniknoblauchzehe (gepresst) und etwas Zitronenenabrieb hinzufügen. Nach belieben noch mit Cayenne Pfeffer oder Harissa würzen. Alle Zutaten von Hand unter die Tomatenpaste rühren.

Tomatenpaste zu der Bärlauchcreme geben, unterheben.

Fertig ist der zweite Dip. Der ist wunderbar herzhaft und kräftig geworden. Durch die getrockneten Tomaten bekommt das Ganze dann auch noch eine herrlich mediterrane Note.


 

 

 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

2 Gedanken zu „Vom Einfachen und vom Guten. Bärlauch. Vegane Frischkäse Dips – mit selbst gemachtem Frischkäse aus aufgekochter Sojamilch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.