Vegane Italiener| Knuspriges Maisbrot, mit mediterraner Füllung und selbstgemachter Bärlauch Kräuterbutter.

Unvergesslich, genüsslich und leidenschaftlich gut – kleine, mediterrane Brotstangen, geschmacklich irgendwo zwischen Pizzabrötchen und Baguette.  Maismehl gebacken – Herzhaft gefüllt, mit ein paar getrockneten Tomaten, Bärlauch und Oliven… Ach, bitte. Spiel’s noch einmal Giovanni.


Bunte Bärlauch Stangen

Für die Füllung:

1 große Handvoll Bärlauch (ca. 50g)

6-8 getrocknete Tomaten (kurz in Wasser eingeweicht)

10-12 Oliven (hier grüne Oliven mit Stein)

2EL Thymian (getrocknet), nach Belieben Knoblauchpulver und 1EL Sesam

2EL gemahlene Leinsamen

Zubereitung:

Bärlauch klein hacken, getrocknete Tomaten aus dem Wasser nehmen, leicht ausdrücken, ebenfalls klein hacken, beides zusammen in eine Schüssel geben. Oliven gegebenenfalls entsteinen, halbieren oder feiner würfeln, zu der Tomaten Bärlauch Mischung geben, Leinsamen-Mehl undThymian darüber streuen, nach Belieben noch mit Knoblauchpulver und Sesam würzen.


Für den Teig: (ergibt drei mittlere Stangen)

300g Maismehl (+ 1 Handvoll Mehl für die Arbeitsfläche)

1/2 Würfel frische Hefe

1TL Zucker oder Süße nach Wahl

ca. 250-300ml lauwarmes Wasser oder Reismilch/Wasser Gemisch

2TL Backpulver

1 geh. TL Johanisbrotkernmehl

1/2 Zitrone (Saft)

1EL Öl

2TL Salz

Und so geht’s:

Mehl in eine Schüssel sieben. Eine Mulde in die Mitte drücken. Backpulver und JBK-Mehl, um die Mulde herum sieben, Zitronensaft dazu geben. Hefe in die Mulde bröseln, mit Zucker bestreuen, ca. 150ml Reis-Wasser Gemisch dazu geben. Mit den Händen die Hefe vollständig darin auflösen. Ein paar Minuten zur Seite stellen. Warten bis die Mischung beginnt blasen zu werfen.

Mit den Händen das Hefegemisch, gleichmäßig unter das restliche Mehl arbeiten. (Man hat nun einen Krümel Teig).  Nach und nach Reis-Wasser dazu geben, dabei solange kneten, bis eine formbare, leicht feuchte jedoch nicht klebrige Teigkugel entstanden ist. Jetzt Salz und Öl, sowie die Füllung zum Teig geben und alles nochmal gut durchkneten. man sollte nun eine gut formbare Kugel haben. Diese in eine leicht geölte Schüssel setzen mit einem Küchentuch abdecken. An einem warmen Ort 2 Stunden gehen lassen. (Ich hab den Backofen genommen, eingeschaltete Lampe bei ca. 25°C ) Der Teig ist nun merklich größer geworden und duftet bereits himmlisch.

Der Teig kann nun über Nacht, mit Frischhaltefolie abgedeckt in den Kühlschrank gegeben werden oder direkt weiter verarbeitet werden.

Der letzte Schliff:

Arbeitsfläche befeuchten. Wichtig ist das der Teig hinterher von außen schön feucht ist, damit die Stangen eine schöne Kruste bekommen.

Den Teig auf die Arbeitsfläche setzten, nicht mehr kneten, da sonst zu viel Luft entweicht. Teig dritteln. Die Teig Stücke mit befeuchteten Händen, nacheinander, vorsichtig in die gewünschte Form bringen, mit einem Messer die Oberfläche mehrfach einritzen. Teiglinge 30Min. ruhen lassen, danach gegebenenfalls noch einmal mit etwas Wasser bestreichen.

Den Ofen auf 225°C Umluft vorheizen. Dabei ein mit Backpapier ausgelegtes Blech auf die mittlere Schiene, eines blanko auf den untersten Einschub geben. Teiglinge nebeneinander auf das heiße Backblechs setzen, ein Glas Wasser auf das untere Blech kippen. Ofentür sofort schließen, nach 3 Minuten kurz öffnen, damit die restliche Feuchtigkeit entweichen kann. In ca. 20 Minuten fertig backen. Nach ca. 15 Minuten die Temeperatur auf 180°C reduzieren.

Backen: Bei 225° Umluft 15 Minuten  + 5 Minuten bei 180°C

Für die Bärlauchbutter habe ich einfach Sojola mit etwas Meersalz und gehacktem Bärlauch gemischt^^ Lecker!


 

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.