Schwarzkohl. Nach der Steckrübe ist der Schwarzkohl für mich das Gemüse des Monats Dezember. Ist das eine leckere Kohlsorte! Kund:innen fragen mich oft, was das da eigentlich sei und, was man damit mache? Schwarzkohl ist hier Zulande eher nicht so bekannt. Ehrlich gesagt, hatte ich ihn bis zu diesem Jahr auch noch nicht so auf dem Schirm. In den vergangenen Jahren landete er bei uns auf dem Markt und im Hofladen ab und zu mal als zugekauftes Winterspecial auf der Theke. Da kam er dann aus Italien und irgendwie habe ich ihn einfach ignoriert (Sorry!) Mein Gedächtnis ist nicht das beste aber ich meine seit dem letzten Jahr bauen wir ihn bei uns auf dem Feld an. Letzter Jahr gab es ihn nur ganz kurz und in kleiner Menge. Dieses Jahr gibt es ihn in größeren Mengen und das bereits seit November.

veganes Schwarzkohl Rezept

So sieht er aus und oh-meine-Göttin, es tut mir leid, dass ich ihn in der letzten Jahren einfach ignoriert habe, denn Schwarzkohl ist einfach mal ein super leckeres, ganz fein zartes Wintergemüse. Der Geschmack erinnert an Grünkohl, doch er ist milder. Ich beschreibe ihn gern als eine Mischung aus Grünkohl und Spinat. Nicht nur, wegen des Geschmacks, sondern auch, weil seine Blattstruktur für ein Kohlgewächs so unheimlich zart und kaum faserig ist. Wegen seiner feinen Blattstruktur eignet er sich meiner Meinung nach auch super und sogar noch besser für Rohkost Salate als z.B. Grünkohl.

Veganes Schwarzkohl Rezept. Vegane Linsensuppe mit Schwarzkohl, Apfel und Miso.

Hier habe ich ihn mit in meine vegane Linsensuppe gegeben. Letztes Jahr war eines meiner Lieblingsrezepte, das ich diesen Winter hoffentlich auch endlich mal auf meinem Blog unterbringe, ein Grünkohluntereinander mit Kartoffelpüree, Zwiebel und Apfel. Ich finde fein herber Kohl und fruchtig säuerlicher Apfel, das geht ganz wunderbar zusammen. Egal ob als Gemüseuntereinander oder in in Form von Suppe, so wie hier.

Veganes Schwarzkohl Rezept. Vegane Linsensuppe mit Schwarzkohl, Apfel und Miso.

Mir hat diese Linsensuppen-Variante jedenfalls richtig gut geschmeckt und vielleicht bekommt ihr ja auch Lust diese Kombi und vor allem den feinen Schwarzkohl mal auszuprobieren.

Zum Rezept.

Diese Linsensuppen Variante ist leicht süß-scharf und wärmend mit einer dezent fruchtigen Boskoop, Anis Note. Lauch und helles Miso runden das ganze mit ein wenig umami ab. Dazu der zart, würzige Schwarzkohl und ein paar cremige Kartoffelwürfel, Linsen natürlich und fertig ist das feine Feierabend Süppchen, sehr wohltuend nach einem, wie immer heißblütigen, aber von den Temperaturen her doch eher kalten Markttag. 😉


Vegane Linsensuppe mit Schwarzkohl,
Apfel und Miso

Veganes Schwarzkohl Rezept. Vegane Linsensuppe mit Schwarzkohl, Apfel und Miso.

Ergibt ca. 1 – 1,5 Liter Suppe

Zutaten.

  • 1 Handvoll Schwarzkohl (ca. 200 – 300g)
  • 2 kleinere Stangen Lauch
  • 1 mittlere Gemüse Zwiebel
  • 1 Zehe frischer Knoblauch
  • 2 größere mehlige Kartoffeln
  • 1 großer Boskoop Apfel
  • 1,5 EL helles Miso
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2-3 EL Ahornsirup (oder Süße nach Wahl)
  • verwendete Gewürze: Meersalz, schwarzer Pfeffer, Zitronensaft, 1 EL Kümmelsaat, 1/4 TL Anissaat, Msp. Nelke, Msp. Piment, Cayenne Pfeffer
  • 1/2 Dose gegarte braune Linsen (lose abgetropft, nach Belieben mehr)
  • 1-1,5 Liter warmes Wasser

Zubereitung.

Zuerst die Gewürzmischung zubereiten. Dazu Kümmelsaat und Anis leicht anmörsern, Nelke, Piment, Prise Meersalz und ein paar Umdrehungen schwarzen Pfeffer dazu geben. Beiseite stellen.

Gemüsezwiebel eher fein würfeln, geputzen Lauch in feine Ringe schneiden, geschälte Kartoffeln würfeln, Schwarzkohl von den Stielen ziehen, zarte Blättchen im Ganzen lassen, größere mundegerecht zurecht zupfen. Misopaste und Tomatenmark mit einem Teil der Wassers verquirlen.


In einem großen Topf Zwiebelwürfel in ausreichend veganer Butter oder Öl farblos anschwitzen, Apfelwürfel dazu geben, halb weich dünsten.

Knoblauch dazu pressen, Ahornsirup und Gewürzmischung dazugeben, Lauchringe und Kartoffelwürfel unterheben und kurz weiterdünsten. Mit der Misomischung ablöschen. Mit Cayenne Pfeffer würzen (Bei mir gestr. 1 TL = leicht scharf aber ohne Schweißausbrüche.)

Das restliche Wasser anfüllen, kurz aufwallen lassen, dann auf mittlerer bis kleinerer Stufe ca. 25-30 Minuten köcheln lassen. Schwarzkohl und Linsen dazu geben, weitere 10 Minuten auf kleiner Stufe ziehen lassen.

Mit Salz, Zucker, Cayenne und Zitrone abschmecken und servieren. Auch sehr lecker, wenn man noch ein paar Hefeflocken on Top gibt.


Bei mir gab es dazu (mal wieder) Sonnenblumenkern Brötchen.

Ein deftigere Linsensuppen Variante ohne Apfel, dafür mit Räuchertofu findet ihr hier: Vegane Chakalaka-Linsensuppe mit Räuchertofu. Diese Suppe lässt sich ebenfalls toll mit ein wenig Schwarzkohl verfeinern.

Bis bald ihr Lieben.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
close

DU WILLST MEHR?

TRAG DICH EIN UND ERHALTE IMMER DAS NEUESTE REZEPT!

Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.