Veganer Limetten Kokoskuchen mit Erdbeermarmelade, Limettenguss und Minze. Als großer Kuchen gebacken oder als Miniküchlein im Glas. Eignet sich prima zum verschenken.

Saftiger Veganer Kokoskuchen mit Limettenguss und Erdbeermarmelade

Ein symbolischer kleiner Ostergruß an all die Lieben Markt-/Hof- und übrigen Genussmenschen, die das Leben Tagtäglich so abwechslungsreich, bunt und l(i)ebenswert machen. Ohne euch, wäre das ganze Chaos doch irgendwie nur halb so lustig. Ich grüße und Küsse euch von Herzen. Hätte ich mehr Marmeladengläser gehabt, hätte ich für jeden von euch ein Miniküchlein gebacken.

Saftiger Veganer Kokoskuchen im Glas mit Limettenguss und Erdbeermarmelade

Danke, dass es euch gibt und Frohe Ostern! Auch an alle Leser und Leserinnen meines Blogs und an die zufällig hierher verirrten. Schön, dass ihr hier mitlest und noch schöner, wenn ihr hier das findet, was ihr sucht und mich virtuell ein Stück weit mit an euren Tisch nehmt.


Saftiger Veganer Limetten-Kokoskuchen im Glas mit Limettenguss und Erdbeermarmelade

Zutaten/Zubereitung Für eine 24cm Bratpfanne oder Springform

  • 200g Dinkelmehl Typ 630
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 100g Kokoschips (in grobe Raspeln gemixt)
  • 3 TL Goldleinsamenmehl
  • 1 Pck. Weinsteinbackpulver
  • 1 gestrichener TL Natron
  • 1 Dose Kokosmilch (Vollfett 400g)
  • 125g Rohrohrzucker
  • 3 EL Apfelmark
  • Saft von Einer, Abrieb von 2 Limetten + 1 TL Apfelessig
  • Prise Meersalz
  • Vanille (Mark/Essenz) nach Belieben (Ich hab außerdem etwas Tonka-Abrieb verwendet)
  • 1 Handvoll (kleiner) Minzblätter für die Dekoration
  • 1 großes Glas Erdbeermarmelade (gerne mit Stückchen)

Für den Zuckerguss.

  • 150g Rohrohrzucker (zu Puderzucker gemahlen)
  • Saft und Abrieb einer Limette ggf. etwas mehr
  1. Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Pfanne oder Springform fetten und mit Kokos- oder Mandelmehl ausstreuen.
  2. Trockene Zutaten (oben 1ter Block) in einer Schüssel mit dem Schneebesen sehr gut miteinander vermengen.
  3. Kokosmilch und Zucker in einem kleinen Topf kurz erwärmen bis der Zucker geschmolzen ist. Vom Herd ziehen, die restlichen, feuchten Zutaten des 2ten Blocks hinzufügen, gut miteinander verquirrlen.
  4. Feuchte Zutaten zur Mehlmischung geben kurz Mithilfe eines Löffels oder einer Gabel zu einem zusammenhängenden Teig rühren, wirklich nur kurz alles so gerade eben miteinander vermengen, sonst geht der Teig im Ofen nicht richtig auf.
  5. Teig in die Pfanne geben und ca. 40-45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
  6. Kuchen kurz abkühlen lassen auf ein Kuchenrost stürzen, mit einem Zahnstocher viele kleine Löcher in den Kuchen stechen. Mit Limettensaft beträufeln/bestreichen. Vollständig auskühlen lassen.
  7. Puderzucker, Limettenabrieb und Saft zu einer dick cremigen Glasur anrühren. (Bei selbstgemachtem Puderzucker den Zucker nochmal durchsieben, damit hinterher keine Klümpchen im Guss sind.)

Geschichtet im Glas oder lieber im Ganzen?!

Im Ganzen: Mithilfe eines großen scharfen Messers oder eines dünnen Fadens den „Kuchendeckel“ abschneiden. Dazu den Kuchen entweder waagerecht halbieren oder etwas höher als mittig ansetzen. Boden mit Erdbeermarmelade bestreichen, den Deckel wieder aufsetzen. Den Limettenguss großzügig über dem Kuchen verteilen. Mit Minzblättchen dekorieren.

Genießen. 😉

Geschichtet im Glas: Dazu Mithilfe eines runden Keksausstechers (oder Dessertrings) aus dem abgekühlten Kuchen, kleine Küchlein ausstechen, die dem Durchmesser eurer Gläschen entsprechen. Wie oben einen Deckel abschneiden, den Boden in das Glas gleiten lassen, etwas andrücken, an den Seiten etwas hochdrücken und vor allem am Rand gut andrücken, sonst sickert die Erdbeermarmelade nach unten. Mit Erdbeemarmelade bestreichen, den Kuchendeckel aufsetzen, mit dem Zuckerguss glasieren, mit kleinen Minzblättchen dekorieren. Offen stehend den Zuckerguss etwas antrocknen lassen.

Die Gläser verschließen und verschenken.

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]