Vegane Hafer-Heidelbeer Muffins mit Erdnussbutter Streuseln.

Okay, hinter mir liegt ein zwölf stündiger Arbeitstag. Doch die Muffins sind so lecker geworden, dass ich das Rezept unbedingt heute noch mit euch teilen möchte. Sonst gibt das bis Sonntag wieder nix.

Fluffig, saftig vegan und weizenfrei und mit super leckeren Erdnussbutter Streuseln

Zu den Muffins. Die sind super saftig, fluffig, vegan natürlich und der Teig ist schnell zusammengerührt. Und die Erdnussbutter Streusel. „Hammermäßig!“ sagt Mama. Na, da will ich mal nicht widersprechen. Den Zwetschgen-Streuselkuchen vom Blech hab ich ebenfalls mit Erdnussbutter Streuseln gebacken. Die sind einfach echt so gut, und sie kommen komplett ohne Margarine oder vegane Butter aus.

Fluffig, saftig vegan und weizenfrei und mit super leckeren Erdnussbutter Streuseln

Die Muffins habe ich gestern gebacken und heute morgen mit auf die Arbeit genommen. Mit-Marktfrau Silke hatte letzte Woche Geburtstag. Die Muffins waren also so eine Art Geburtstag-Frühstück. Ich finde es generell einfach schön, wenn wir ab und an etwas selbstgemachtes mit auf den Markt bringen. Wir arbeiten ja immer in vierer oder fünfer Teams hinter unserem Marktstand und irgendwie macht es den Arbeitstag noch ein wenig heimeliger und familiärer, wenn man zwischendurch zusammen etwas naschen kann und es sich bei Kaffe, Tee und Kuchen ein wenig gut gehen lässt. (Zwischendurch arbeiten wir auch ein bisschen.) Der Geburtstag war quasi ein grandioser Vorwand, um mal wieder etwas mitzubringen und etwas für das Team zu tun. Ein Team-Building Muffin, sozusagen.

Wir sind ein starkes (Markt-)Team!

Vor solchen Verkostungs-Aktionen bin ich immer ein wenig aufgeregt, weil ich natürlich im nie weiß, wie meine Sachen am Ende bei den anderen ankommen. Meine Kollegen sind meine Freunde. Das merkt man zum Beispiel daran, dass sie mir immer ehrlich ihre Meinung sagen. Auch, wenn es mal nicht schmeckt. Sie sagen, was gut war und was nicht und ich schätze diese konstruktive Ehrlichkeit sehr. Mit solchen Leuten kann man mehr als nur arbeiten.

Fluffig, saftig vegan und weizenfrei und mit super leckeren Erdnussbutter Streuseln

Die Muffins sind durchweg für super lecker befunden worden und deshalb gibt es jetzt hier das Rezept.


Vegane Hafer-Heidelbeer Muffins mit Erdnussbutter Streuseln

Fluffig, saftig vegan und weizenfrei und mit super leckeren Erdnussbutter Streuseln

Ergibt ca.15-20 Muffins

Die Erdnussbutter für die Streusel habe ich dieses Mal selber gemacht – in nur 2 Minuten. Dazu einfach eine Packung fettfrei geröstete Erdnüsse zusammen mit ein wenig Meersalz und etwas Vanille im Mixer pürieren bis das Öl tritt. Wenn die Nüsse geröstet sind, kann man sie super easy zu Mus mixen. Ich hab ein paar gröbere Stückchen drin gelassen.

Erdnussbutter Streusel:

  • 90g gemahlene Haferflocken
  • 90g Dinkelmehl Typ 630
  • 100g Rohrohrzucker ( zu Puderzucker gemahlen)
  • 125g Erdnussmus (fein oder wie hier mit Stückchen)
  • evtl. etwas Pflanzenmilch

Alle Zutaten von Hand zu einer krümmeligen Masse verarbeiten. Nach belieben noch eine gute Prise Meersalz hinzufügen. Eventuell noch etwas Pflanzenmilch zugeben, falls die Streusel zu fein sind.

Muffin Teig:

  • 200g Dinkelmehl Typ 630
  • 60g gemahlene Haferflocken
  • 150g Rohrohrzucker (zu Puderzucker gemahlen, geht aber auch so)
  • 17g Weinsteinbackpulver (1 Pck.)
  • 15g Maisstärke
  • 125ml mildes Öl ( hier Mandelöl )
  • 250g ungesüßte Sojamilch
  • 4 EL Zitronensaft + Abrieb von 1 Zitrone
  • 1 TL Vanillepaste
  • Prise Salz
  • 250g Heidelbeeren

Die feuchten Zutaten gut miteinander verquirrlen. Die trockenen Zutaten in einer Schüssel miteinander vermengen (z.b. mit dem Schneebesen) und die feuchten Zutaten dazu kippen. Teig von Hand kurz glatt rühren, Heidelbeeren unterheben.

Teig in ein gefettetes und mit Nussmehl ausgestreutes oder in ein mit Papier-Förmchen ausgelegtes Muffinblech füllen. Mit den Streuseln toppen.

Bei 180°C Ober-/Unterhitze, mittlere Schiene ca. 20-30 Minuten backen.

Wenn ihr ohne Papier-Förmchen backt: Die Muffins mindestens 30 Minuten in der Form auskühlen lassen. Danach vorsichtig aus der Form lösen und ganz auskühlen lassen.

[Gesamt:0    Durchschnitt: 0/5]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.